DRACHENFLIEGER-CLUB HOHENNEUFFEN e.V.

 

 

 

top-slice

top-slice

DHV Sicherheitsmitteilung

Gleitschirm-Gurtzeug X-Rated 7 EAPR-GZ-0541/16

11.07.2024

Der Hersteller Woody Valley hat eine Sicherheitsmitteilung zu dem Gleitschirm-Gurtzeug X-Rated 7 veröffentlicht.. Woody Valley Sicherheitsmitteilung. Alle Details Sicherheitsmitteilung mehr ...

Gurtzeug für Hängegleiter Aeros Viper DHV 03-0121-04, Aeros Viper C DHV 03-0135-18

11.07.2024

Der ukrainische Hersteller Aeros hat eine Sicherheitsmitteilung zu seinen Gurtzeugen Viper und Viper C veröffentlicht. In der Mitteilung geht es um starken Verschleß/Alterung des Rettungsgeräte-Griffes der genannten Gurtzeuge. AEROS Ltd. Sicherheitsmitteilung. Alle Details Sicherheitsmitteilu...mehr ...

Finsterwalder Paralock Karabiner

07.07.2024

Die Fa. Finsterwalder hat eine Sicherheitsmitteilung zu dem Gleitschirmkarabiner "Paralock" veröffentlicht. Betrieb des FINSTERWALDER Paralock 3 Gleitschirmkarabiners in Verbindung mit einem Beschleunigersystem nur noch in gesperrtem Zustand zulässig. Beim Betrieb des Paralock 3 hat sich...mehr ...

 

03.06.2024
Easyness 2 und Progress 3

 Die Firma Advance hat eine Sicherheitsmitteilung zu den Gurtzeugen Easyness 2 und Progress 3 herausgegeben.
Bei bestimmten Seriennummern dieser Gurtzeuge ist eine Kontrolle des Rettungsgeräte-Griffes zwingend erforderlich.
Alle Details auf der Hersteller-Website

Lee Gefahr
Geschrieben von: J.Nuber   
Mittwoch, den 08. Juni 2022 um 13:29 Uhr

Aus aktuellem Anlass:

Ab und zu kommt es am Neuffen vor, dass man bei gutem West- oder Nordwest-Wind am Weststart startet und dort im Kessel herumfliegt. Wenn dann der Wind plötzlich auf Nord dreht und auch noch stark ist, ist man überraschend in einem sehr turbulenten und gefährlichen Lee gefangen. Selbst der Landeplatz kann dann turbulent sein und Toplanden ist auch keine gute Lösung. Gegen den Wind mit aller Gewalt auf die Nordseite kommen zu wollen, kann auch mit einiger Startüberhöhung gefährlich werden, da man vielleicht gerade knapp nicht drüber kommt und dann erst recht im schlimmsten Lee landet.

Aus meiner Sicht empfielt sich dann die Flucht zuerst entlang des Barnbergs (kleiner Grat südlich vom Weststart; Nordwind steht dort etwas beruhigt an und man ist für den Notfall über Bäumen). Wenn man dabei durch den Nordwind sogar noch ungewollt Höhe macht, ist das nicht schlimm! Höhe ist Sicherheit. Dann fliegt man raus ins Flache und landet irgendwo südlich von Neuffen wo es weniger turbulent ist. Sucht Euch eine sichere Stelle, nicht direkt am Ortsrand.

Im Zweifelsfall geht hier Sicherheit vor einer korrekten Landung am offiziellen Landeplatz! 

 
J.Nuber

 

 
Impressum
copyright ©2024 by DC-Hohenneuffen e.V. modified by Jörg
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4